Fröhlich im Regen

Der letzte Gassigang mit Jonny um 22 Uhr kostete mich etwas Überwindung, weil es kräftig regnete. Dabei sind es nur ein paar Schritte bis auf die kleine Wiese neben unserem Haus. Also los!

Der Regenschirm sprang mit einem leichten Knall auf und ich beobachtete wie Jonny  darauf reagierte – er schaute mich kurz an und kümmerte sich weiter nicht darum. Fröhlich hoppelte er auf der nassen Wiese herum, während ich ihn beschwor: „Jonny, mach dein Häufchen! Sei ein lieber Junge und mach schnell!“ Mein ständig wiederholter Sermon beeindruckte ihn nicht im mindesten, vielmehr lag er bäuchlings im Gras, knabberte hier und dort ein Hälmchen, sprang ein Stückchen weiter, schmiss sich wieder ins Gras usw. Inzwischen tropfte es vom Schirm hinunter und meine Füße in den Hausschuhen wurden nass. Schließlich kam Jonny unverrichteter Dinge aber gut gelaunt zu mir und folgte mir brav zurück in den Wintergarten. Sein „Geschäft“ hat er dann etwas später noch gemacht – drinnen im Trockenen.

Jonny ist bei Geräuschen ausgesprochen nervenstark. Nicht nur der Knall meines Schirmes ließ ihn unbeeindruckt, auch eine vom Küchenschrank fallende Tasse störte ihn nicht. Aber das Stärkste war der Brandmelder in der Küche, der ein derartig schrilles und lautes Geräusch von sich gibt, dass es mir physisch weh tut. Jonny blieb dabei ruhig liegen und beachtete auch die Hektik nicht, die dadurch entstand, dass mein Mann versuchte, den grässlichen Ton auszuschalten, während ich die qualmende Pfanne mit den verbrannten Bratkartoffeln vom Herd nahm. Nach gefühlten 10 Minuten kehrte wieder Ruhe ein und ich stellte fest, dass sich alle vier Hunde nicht von  der Stelle gerührt hatten. Na gut, die Großen kennen das Geräusch des Brandmelders schon, aber für Jonny war es das erste Mal.

Hier die Neuigkeiten: Jonny hat die Prüfung durch den Zuchtwart – die sogenannte Wurfabnahme – mit Bravour bestanden. Herr Peters war sogar sehr begeistert von ihm, denn Jonny ließ sich von Nasen- bis Schwanzspitze abtasten und blieb auch ruhig als sein Gebiss kontrolliert wurde. Resumee: Knochenstärke, Bemuskelung, Winkelung, Pfoten, Schwanz, Zähne und natürlich das Verhalten:  alles bestens!

Jonny brachte beim letzten Wiegen (Freitag 22.30 Uhr) ganze 8.300 Gramm auf die Waage! Und morgen wird er abgeholt. . .