Mittendrin

Jonny bringt jetzt (Stand vom 13.8.) schon 3.300 Gramm auf die Waage. Er frisst gut und gerne alles was ich ihm anbiete. Da ist er genauso unkompliziert wie Mama und Oma.

Gestern war das Haus bzw. der Wintergarten voller Gäste, weil wir den 2. Geburtstag unserer Enkelin feierten. Als die Party in vollem Gange war, wurde Jonny in seiner „Höhle“ neugierig und betrachtete interessiert die vielen Menschen. Offensichtlich gefiel ihm das bunte Treiben, denn nach einiger Zeit verlangte er lautstark, aus seinem Gehege hinaus gelassen zu werden. Also öffnete ich das Türchen und schon war der kleine neugierige Kerl mittendrin im Trubel. Ohne Scheu ging er von einem zum anderen und biss hier und da auch mal in ein Hosenbein oder in einen dicken Zeh. Die Reaktionen der Menschen fand er wohl interessant.

Auf meinem Arm wurde er unruhig, zappelte herum und quiekte ganz ärgerlich. Zunächst steckte ich ihn in sein Gehege zurück, dann bekam er sein Futter und damit war wohl der Appetit auf Hosenbeine und nackte Zehen vorbei. Die nächsten zwei Stunden schlief er ganz entspannt in der hintersten Ecke seiner Höhle.