Unter jedem Busch ein Loch

Elli und ich bereiten uns auf die bevorstehende Geburt der Welpen vor und zwar jeder auf seine Weise: Elli hat im Garten tüchtig gebuddelt und bevorzugt unter Büschen mindestens ein halbes Dutzend „Wurfhöhlen“ hergestellt, und ich habe heute endlich die Wurfkiste vom Speicher geholt und sie im Esszimmer aufgebaut (bzw. Benni hat das für mich gemacht). Morgen werde ich alle weiteren Utensilien zusammen suchen. Ich hoffe, ich kann Elli – wenn es soweit ist – davon überzeugen, dass es besser ist, ihre Babys im Haus zu bekommen.

ich gebe zu, ich bin spät dran mit den Vorbereitungen aber da Elli bisher nicht das Verhalten einer werdenden Mama gezeigt hat – bis auf das Buddeln jedenfalls – und auch nicht so aussah, war ich sicher, wir haben noch viel Zeit. Dabei hätte ein Blick auf den Kalender genügt, um zu sehen wie weit wir schon sind. Ja, ich weiß, die 63 Tage der Trächtigkeit sind am kommenden Wochenende um, und dass eine Hündin länger trägt, ist die große Ausnahme. Wie mein Tierarzt so schön sagte: „Die Welpen werden 63 Tage nach dem Eisprung geboren  – Punkt!“ Also wenn man genau weiß, wann der Eisprung war, ist das eine leichte Rechnung. Ich weiß es nur fast genau und danach ist die Geburt für den 8. oder 9. Juli zu erwarten. Und das ist schon in zwei bis drei Tagen. . .