Bekommt Elli Welpen?

Das war die Frage aller Fragen, die mir in den letzten Tagen öfter gestellt wurde. Und nun bin ich es auch meinen treuen Blog-Lesern schuldig, die Antwort zu geben. Ihr ahnt es sicher schon: die Antwort ist: „Leider nicht!“ Sonst hätte die Überschrift zu diesem Beitrag gelautet: „Dreimal Hurra“ (oder so ähnlich). . .

Die Tierärztin war genauso erstaunt und ratlos wie ich und  Brahms Frauchen Anne, die ich natürlich noch am selben Tag informiert habe. Eigentlich hatten wir gedacht, der Ultraschallbefund würde positiv ausfallen. . .  Aber wie ich immer sage: „Der Mensch denkt und die Natur lenkt.“ Was auch immer der Grund ist, wir können es nicht wissen. Die Tierärztin riet mir, es bei der nächsten Hitze mit einem anderen Rüden zu versuchen. Vielleicht ist meine sensible Elli ja wählerisch und hat andere Vorstellungen von ihrem Traumrüden als ich.

Wie auch immer, wir geben nicht auf. Von einem Züchterkollegen habe ich gehört, dass seine Hündin erst beim sechsten „Anlauf“ tragend und glückliche Mama von  acht Welpen geworden ist. Was mal wieder beweist, dass Neufundländer-Besitzer sehr viel Geduld haben müssen.