Ein neues Trinkerlebnis

Gestern Abend hat das rosa Mädchen die Zwei-Kilo-Marke überschritten und somit das Dreifache ihres Geburtsgewichts erreicht! Und das im zarten Alter von drei Wochen! Auch orange, gelb und grün haben sich verdreifacht und das braune Mädchen ist mit 1460 Gramm (Geburt 490) kurz davor. Einfach Klasse! Der blaue Rüde braucht noch zwei Tage dazu, er hat aber gestern auch gut zugenommen. Nur das rote Mädchen machte uns ein wenig Sorgen, weil es in den letzten drei Tagen nicht zugenommen hat. Ich habe mehrfach beobachtet, dass die Kleine sich an der Milchbar zu schnell von den anderen wegdrängen lässt. Sie ist halt eine ganz friedliche kleine Maus. Also habe ich mir überlegt, dass sie eine Extraportion Milch braucht und das kann ja auch mal Ziegenmilch sein, da sie für die Welpen sehr gut verträglich ist. So habe ich kurzerhand ein Schüsselchen mit lauwarmer Ziegenmilch zubreitet und es der Kleinen vor die Nase gestellt. Der Geruch schien ihr zu gefallen, denn es dauerte nicht lange und sie steckte das Schnäuzchen in die verlockende Flüssigkeit. Hoppla, das Näschen war dabei ein bisschen zu tief hineingeraten, da muss man natürlich erst mal prusten. Aber von dem kleinen Missgeschick lässt man sich nicht aufhalten – die kleine Zunge bekam jetzt ordentlich zu tun. Es war noch nicht perfekt – eher eine Mischung aus schlecken und prusten – aber allmählich ging es besser. Übung macht den Meister! Zwei Geschwister wurden von dem lauten Geschmatze angelockt und fanden auch schnell Gefallen an dem neuen Getränk. So steckten nun drei schwarze Köpfchen in dem Schüsselchen, das sich dann auch schnell leerte. Jetzt fehlte nur noch der Rülpser aber geschmeckt hat es ihnen auf jeden Fall. Das war also für die drei Babys die erste Mahlzeit außerhalb von Mamas Milchbar und ein neuer Abschnitt in ihrer Entwicklung.