Alles beim Alten – noch

Im Moment ist noch alles beim Alten. Die Kleinen werden noch von Princesse gesäugt und nehmen kontinuierlich zu. Sie spielen manchmal miteinander aber die meiste Zeit verbringen sie noch schlafend. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sich allmählich irgendwelche Veränderungen ankündigen. Beim letzten Wiegen habe ich mir jedes einzelne Baby genau angeschaut. Ja, das Fell ist ein kleines bisschen wuscheliger geworden, sie sind auch kräftiger geworden und die winzigen Zähnchen sind kurz vor dem Durchbruch. Alles Zeichen dafür, dass es bald Veränderungen in der Haltung und Ernährung geben muss. Heute beginnt für die Kleinen die vierte Lebenswoche, drei Wochen – also ein Drittel ihrer Zeit bei uns – ist schon vorüber. Ich kann es kaum glauben. Die nächsten drei Wochen sind sehr wichtig für die Entwicklung des Imunsystems, da die Verdauung sich nun umstellen muss von der vertrauten Muttermilch auf fremde Kost. Dies muss sehr behutsam geschehen. Auch müssen sich die Welpen langsam an veränderte Außentemperaturen gewöhnen, da sie bisher nur angenehme 24 Grad gewohnt sind. Es bleibt weiter spannend!