Das tägliche Ritual

Jeden Abend das selbe Ritual: das Wiegen der Babys. Jeden Abend sieben Mal die spannende Frage, wenn eines der Kleinen in die Waagschale gelegt wird: wieviel hat es zugenommen. Mein Mann und ich machen das Wiegen in Teamwork, ich hole ein Kleines zum Wiegen aus der Wurfkiste, mein Mann trägt das Gewicht in die Wiegeliste ein und sagt mir dann, wieviel Gramm es zugenommen hat. Dann folgt meist ein Kommentar dazu. Das hörte sich gestern Abend so an:

“ Das ist unser grünes Mädchen – Gewicht 1310  – 80 Gramm zugenommen! – Das ist ja toll! – Hier das rote – 1180 –  auch 80 Gramm Zunahme! – Oh wie schön! – Das kleine braune Mäuschen – wiegt jetzt 1030!  – Es hat 50 Gramm zugenommen und die Ein-Kilo-Grenze überschritten – Super!!! – Das orange Mädchen – 1420 – Zunahme 90 Gramm!  – Das ist viel! – Und hier kommt unsere dicke Rosa – 1500 !- Sie hat 50 Gramm zugelegt – Damit ist sie immer noch die Schwerste! – Fehlen noch die beiden Jungs – Hier ist der blaue – 1260 – nur 20 Gramm zugenommen – Das ist wenig! – Kein Wunder, der ist ja auch beim Trinken eingeschlafen, ich lege ihn noch mal bei Mama an die Zitze – Ja, tu das! – Als Letzter der gelbe Rüde – 1370 – Zunahme 90 Gramm! – Der hat seinen Bruder aber deutlich überholt!“

„Das waren die aktuellen Nachrichten aus der Wurfkiste des Neufundländerzwingers Anam – Cara’s. Wir wünschen eine gute Nacht!“