Hurra! Die Kleine hat’s geschafft!

Unsere süße kleine braune Maus hat es nach zwei Wochen geschafft, ihr Geburtsgewicht zu verdoppeln! Von 490 Gramm ist sie nun auf 980 Gramm gekommen. Das ist wahrhaftig ein Grund zur Freude! Zwar sind die anderen mit 1100 bis 1450 Gramm um einiges schwerer aber vom Anfangsgewicht aus gesehen, haben sie auch erst innerhalb der letzten drei Tage ihr Gewicht verdoppelt. Wir können also zufrieden sein. Princesse macht das super! Sie hält sich seit einigen Tagen nur noch zum Säugen in der Wurfkiste auf und liegt sonst an einem kühleren Platz, wo sie aber mitbekommt, wenn die Kleinen unruhig werden. Dann bewegt sie sich ganz gelassen in Richtung Wurfkiste und schaut sich erst mal die quiekenden Babys an, schnuppert alles ab, beseitigt eventuelle Hinterlassenschaften und bleibt völlig ungerührt von dem aufgeregten Gewusel bis sie beschließt, sich jetzt doch mal hin zu legen. Die Kleinen merken sofort, dass die Milchbar wieder zugänglich ist und versuchen, so schnell wie möglich eine Zapfstelle zu finden. Manch einer schlägt vor lauter Aufregung erst mal die falche Richtung ein und schreit ganz empört, wenn er an Mamas Rücken keine Zitze findet.

Die Art ihrer Fortbewegung hat sich mittlerweile vom Robben zum Laufen verändert. Sie sind jetzt schon recht sicher auf ihren kleinen Beinchen und es macht hnen sichtlich Spass, kreuz und quer durch die Kiste zu laufen. Überhaupt haben sie sich sehr verändert: die platten Schnauzen treten nun deutlich hervor und sie sehen nicht mehr wie Meerschweinchen, Maulwürfe oder Nilpferdchen aus, sondern erinnern schon stark an kleine Hunde. Jetzt sind außer den Augen auch die Ohren geöffnet und man kann die ersten Kontaktversuche mit den Geschwistern beobachten. Da lutscht schon mal einer am Bauch des Schwesterchen oder Brüderchen, was total niedlich aussieht. Und da Mama nicht mehr so oft zum Kuscheln da ist, rückt man halt dicht zusammen. Jeder Tag bringt weitere kleine Fortschritte in ihrer Entwicklung. Auf jeden Fall: es bleibt spannend!